Kein Aprilscherz!

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Lieber Herr Wallraff, ich finde Ihre letzte Reportage über die Zustände beim Arbeitsamt, die Hilflosigkeit gegenüber Langzeitarbeitslosen und die Methoden zur Beschönigung der Statistik sehr gut und wichtig, aber ich muss jetzt mal eine Lanze brechen für die Deutsche Agentur für Arbeit. Gestern habe ich beim Bildungszentrum angerufen und heute sitze ich bei Frau Reiser, die mir die 5 Module zur Existenzgründungsberatung erklärt: 6 Monate Coaching mit 2 Stunden Beratungsgespräch pro Woche zur Erstellung eines Businessplans und Vorbereitung der Unternehmensgründung. Und alles bezahlt vom Arbeitsamt! Ich kann es kaum fassen.


IHK Gründungswerkstatt

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Habe Kontakt mit der IHK aufgenommen und mir einen Gründeraccount erstellt. Dort geht es natürlich in erster Linie um einen Businessplan. Der Businessplan, der seine Berechnungen hauptsächlich auf Spekulationen gründet, wird gehandelt wie der Heilige Gral. Außerdem soll ich ein Gebrauchsmuster anmelden. Dazu soll ich mich im Idealfall von einem Markenanwalt beraten lassen. Es gibt auch unzählige Anbieter für Gründungscoachings. Ja, die wissen alle, wie man mitverdient und öffentliche Zuschüsse absahnt.