Danke Net-Women!!!

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Meinen ganz herzlichen Dank an euch liebe Net-Women. Ihr wart gestern ein wunderbares Publikum bei der Vorstellung meines Habaho. Ich hatte so ein klasse Feedback. Ihr habt mich gestern ein ganzes Stück weiter gebracht. Vielen Dank!!!
Vielen Dank auch an Frau Dr. Johanna Höhl-Seibel von Pomp-Sekt, die diese wunderbare Veranstaltung jeden Monat möglich macht und sponsort!
Die Auswertung meiner kleinen Umfrage, in der ich euch fragte, wieviel ihr für den Habaho aus Naturmaterialien bezahlen würdet, ergab einen Durchschnittspreis von 45 Euro. Das übertrifft meine Erwartungen und entspannt mich komplett.
Ich habe gestern auch Evelyn Toomistu-Banani, Designerin und Produktentwicklerin für Lederwaren getroffen. Sie wird mir helfen beim Entwurf eines exklusiven Habaho aus Leder und Filz! Ein weiteres edles Naturprodukt, das kein Futter braucht.
Seit heute steht meine Strategie fest: Ich werde beim Crowdfunding ein Modell des Habaho anbieten aus verschiedenen Materialien von erschwinglicher Baumwolle, über hochwertige kbA Materialien, aber auch neue technologische und strapazierfähige Stoffe (Tipp von Rebecca Schraml – danke!), die mir trotzdem umweltverträglich erscheinen (hier könnt ihr mir jederzeit Tipps geben zum Auffinden dieser neuen Materialien) bis hin zu Leder und einer limited Edition mit Stickerei. Ich bin voller Elan und erwache langsam aus meiner Sommerlethargie und den Sorgen, die mir der Businessplan gemacht hatte.
Mehr Fotos gibt’s bei Net-Women auf Facebook.

von rechts nach links: Nina Sedano (Die Ländersammlerin), Rebecca Schraml (Designerin), Aruna Baronner (Figur in Form) und ich

von rechts nach links: Nina Sedano (Die Ländersammlerin), Rebecca Schraml (Designerin), Aruna Baronner (Figur in Form) und ich

.